Erweiterte Log-Einträge für die Fehlersuche

Tipps für:

Gruppenrichtlinien

Partnerseiten

Virgis-Dreambabys
WinSupportForum.de
Freeware-base
 Erweiterte Log-Einträge für die Fehlersuche

Erweiterte Log-Einträge für die Fehlersuche

Gültig für: Windows 2000 | Windows XP | Server 2003 | Windows Vista | Server 2008 | Windows 7 | Windows 8 | Windows 10


Mit diesem Tipp können Sie die Einträge für die Ereignisprotokolleinträge konfigurieren. Gerade bei der Fehlersuche können die zusätzlichen Informationen recht hilfreich sein.

 

Starten Sie den Registryeditor und ändern Sie in der Registry die Einträge wie beschrieben ab.

Beachten Sie dazu bitte folgende Punkte:

Aufrufen von REGEDIT.EXE (alle Betriebssysteme) oder REGEDT32.EXE (nur Windows NT/2000)

 

Info: Wenn der Pfad zum Schlüssel nicht vorhanden ist, müssen Sie die nötigen Schlüssel selber hinzufügen. Rechtsklick auf den letzten Schlüssel (links im Tree) aus dem Kontextmenü "Neu" -> "Schlüssel" auswählen, und die fehlenden Schlüssel mit den angegebenen Namen anlegen.

 

Unter:

[für das System (alle Anwender)] 

HKEY_LOCAL_MACHINE\ Software\ Microsoft\ Windows NT\ CurrentVersion\ Diagnostics

 

Erstellen Sie hier einen neuen Wert mit den folgenden Namen als Datentyp REG_DWORD und setzen den Wert auf 1, um die Funktion zu aktivieren oder auf 0, um die erweiterten Logeinträge wieder auszuschalten:

 

RunDiagnosticsLoggingGlobal Anwender/User Information
RunDiagnosticsLoggingGroupPolicy Protokolliert alle Ereignisse die mit den GPOs zusammenhängen detailliert
RunDiagnosticsLoggingAppDeploy Protokolliert die Einstellungen der Softwarezuweisungen
RunDiagnosticsLoggingIntelliMrror Protokolliert die Einstellungen der RIS Richtlinien

 

Nach einem Neustart des Rechners, finden Sie entsprechend erweitere Informationen in der Ereignisanzeige (Start -> Ausführen -> eventvwr).

 

Mit dem Wert "AppmgmtDebugLevel" als Datentyp REG_DWORD aktivieren Sie die Protokollierung des Softwarezuweisung. Das LOG wird in die Datei "%windir%\Debug\UserMode\appmgmt.log" geschrieben.

 

155 Erweitertes LOG erstellen
0 Kein erweitertes LOG erstellen

 

Mit dem Wert "FDeployDebugLevel" als Datentyp REG_DWORD aktivieren Sie die Protokollierung der Ordnerumleitung. Das LOG wird in die Datei "%windir%\Debug\UserMode\fdeploy.log" geschrieben.

 

15 Erweitertes LOG erstellen
0 Kein erweitertes LOG erstellen

 

InfoSiehe dazu auch Tipp:
USER Logfile für Fehlersuche aktivieren
Erweitertes Group Policy Log erstellen
Protokollierung im Gruppenrichtlinien Editor

 

InfoWeitere Informationen hierzu finden Sie in der MS Knowledge Base:
http://support.Microsoft.com/?kbid=186454
http://support.Microsoft.com/?kbid=221833

 

Info: Diese Einstellung können Sie einfach mit dem "Registry System Wizard" (RSW) verändern. Sie können das Programm unter "http://www.winfaq.de" herunterladen.

 


WinFAQ: Startseite | WinFAQ: HTMLMenü | WinFAQ: Java Version


Der Tipp enthält einen Fehler oder Sie haben noch eine Ergänzung dafür? Schreiben Sie uns über die Feedback-Seite an: Feedback-Formular

Impressum | Datenschutz

 

URL: http://www.winfaq.de/faq_html/Content/tip2500/onlinefaq.php?h=tip2617.htm

WinFAQ ® Version 9.01 Copyright © 1996/2016 by Frank Ullrich

Hauptmenü

Registry System Wizard

Über WinFAQ