Tipps für:

Gruppenrichtlinien

Partnerseiten

Virgis-Dreambabys
WinSupportForum.de
Freeware-base
 Autostartfunktion für unterschiedliche Laufwerkstypen einstellen

Autostartfunktion einstellen für unterschiedliche Laufwerkstypen

Gültig für: Alle Windows Versionen


icons/device.png

Standardmäßig funktioniert der Autostart nur bei CDs/DVDs. Man kann aber bei Bedarf in der Registry die Autostartfunktion auch für andere Laufwerke einstellen.

Nicht so schön ist es, dass die Autostartfunktion auch für USB-Geräte durchgeführt wird. Hier durchsucht dann der Wizard erst einmal das Laufwerk, was meist mehr stört als hilft. Anschließend wird dann auch noch ein Dialog mit empfohlenen Aktionen angezeigt. Wenn Sie die Autostartfunktion ausschalten, kommt das nicht mehr.

Starten Sie den Registryeditor und ändern Sie in der Registry die Einträge wie beschrieben ab.

Beachten Sie dazu bitte folgende Punkte:

Aufrufen von REGEDIT.EXE (alle Betriebssysteme) oder REGEDT32.EXE (nur Windows NT/2000)

 

Info: Wenn der Pfad zum Schlüssel nicht vorhanden ist, müssen Sie die nötigen Schlüssel selber hinzufügen. Rechtsklick auf den letzten Schlüssel (links im Tree) aus dem Kontextmenü "Neu" -> "Schlüssel" auswählen, und die fehlenden Schlüssel mit den angegebenen Namen anlegen.

 

Unter:

HKEY_CURRENT_USER\ Software\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ Policies\ Explorer

bzw.

HKEY_LOCAL_MACHINE\ Software\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ Policies\ Explorer

beim Eintrag "NoDriveTypeAutoRun" als Datentyp REG_DWORD im ersten Byte einstellen, für welche Geräte die Autostartfunktion gelten soll.

 

Die Laufwerke sind bitweise codiert:

Bit

Wert

Bedeutung

Einstellung

(Standard)

7

128

reserviert und immer gesetzt

1

6

64

Autostart für RAM-DISK

0

5

32

Autostart für CD-ROM

0

4

16

Autostart für Netzwerklaufwerke

1

3

8

Autostart für feste Datenträger (Festplatte)

0

2

4

Autostart für wechselbare Datenträger (z.B. Diskettenlaufwerk)

1

1

2

Laufwerk ohne Root

0

0

1

Autostart für unbekannte Laufwerkstypen

1

Hex-Wert: Standard

95

 

Die entsprechenden Bits dieses Bytes aktivieren oder deaktivieren die Autostartfunktion des jeweiligen Laufwerktyps.

Ein Wert von 0 in dem jeweiligen Bit bedeutet, dass die Autostartfunktion aktiviert ist,

eine 1 dagegen schaltet die Funktion aus.

Der Standardwert ist Hex 95 (10010101).

 

Sie können sich selbst eine gewünschte Konfiguration berechnen. Dazu müssen Sie einfach nur die Zahlen aus der Spalte "WERT" addieren, wo Sie die Autostartfunktion ausschalten wollen. Anschließend tragen Sie den Wert als Dezimalwert ein (also 128+16+4+1 = 149).

 

Eine weitere Möglichkeit zur Berechnung:

Tragen Sie dafür - wie oben rechts in der Tabelle gezeigt - jeweils in jede Zeile entweder eine 1 (deaktiv) oder eine 0 (aktiv) ein (der erste Wert (Bit 7) ist immer 1). Anschließend öffnen Sie den Taschenrechner (CALC.EXE) in der Wissenschaftlichen-Ansicht und errechnen aus dem Binärwert den HEX-Wert (z.B.: 10010101 = 95).

 

Hier noch ein paar fertige Werte:

Binär

Hex

Beschreibung

10010101

95

Standard Wert (Autostart für: Festplatten, CD und RAM-Disk)

11111101

FD

Autostart ist für alle Laufwerke deaktiviert

10011101

9D

Auch kein Autostart für Festplatten und USB-Geräte

 

In der Professional Version von Windows können Sie dieses auch über die Gruppenrichtlinie konfigurieren. Starten Sie dafür über "Start" -> "Ausführen" die Datei "gpedit.msc" und gehen Sie unter:

Computerkonfiguration:

JA

Benutzerkonfiguration:

JA

Pfad:

Administrative Vorlagen\System

bzw.

Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\Richtlinien für die automatische Wiedergabe

Einstellungsname:

Autoplay deaktivieren

 

InfoUSB-Festplatten werden nicht als Wechseldatenträger, sondern als Festplatte von Windows erkannt. USB-Sticks dagegen als Wechseldatenträger. Das liegt an der Formatierung, da USB-Sticks meist als Floppy formatiert werden, hingegen Festplatten als Harddisk.

InfoSiehe auch Tipp: "Autostart des CD-ROM ein/aus" und "Autostartfunktion nur für bestimmte Laufwerksbuchstaben ausschalten"

InfoDiese Einstellung verhindert nicht das Autoplay für Musik-CDs.

InfoSollte die Autostartfunktion trotz Aktivierung nicht gehen, müssen Sie den Eintrag "AllocateCDROMs" überprüfen. Siehe dazu Tipp: "Disketten und CD-ROM Zugriff auf aktuellen Anwender beschränken"

 

Info: Diese Einstellung können Sie einfach mit dem "Registry System Wizard" (RSW) verändern. Sie können das Programm unter "http://www.winfaq.de" herunterladen.


WinFAQ: Startseite | WinFAQ: HTMLMenü | WinFAQ: Java Version


Der Tipp enthält einen Fehler oder Sie haben noch eine Ergänzung dafür? Schreiben Sie uns über die Feedback-Seite an: Feedback-Formular

Tagging/Bookmarking: Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen | deliciousAdd to del.icio.us | yiggit yigg it

 

URL: http://www.winfaq.de/faq_html/Content/tip0000/onlinefaq.php?h=tip0055.htm

WinFAQ ® Version 9.01 Copyright © 1996/2016 by Frank Ullrich

Hauptmenü

Registry System Wizard

Über WinFAQ