Tipps für:

Gruppenrichtlinien

Partnerseiten

Virgis-Dreambabys
WinSupportForum.de
Freeware-base
 Raid 5-Funktion unter Windows XP Pro freischalten

Raid 5-Funktion unter Windows XP Pro freischalten

Gültig für: Windows XP


In diesem Tipp wird beschrieben, wie die Raid 5-Funktion unter Windows XP Professional freizuschalten sind.

Standardmäßig unterstützt Windows XP Pro lediglich Raid 0. Wenn Sie auch Raid 1 und Raid 5 benutzen möchten, müssen einige Anpassungen an den Systemdateien durchführen.

 

Damit Sie diese Funktion benutzen können, müssen Sie die folgenden Dateien - wie beschrieben - mit einem Hexeditor bearbeiten. Als Hexeditor können Sie XVI32 (Download: http://www.chmaas.handshake.de/delphi/freeware/xvi32/xvi32.htm#screenshots) benutzen.

DMBOOT.SYS

  1. Kopieren Sie die Datei "DMBOOT.SYS" aus dem Verzeichnis "%Systemroot%\System32\Drivers" in ein beliebiges Verzeichnis zum Bearbeiten (z.B.: C:\Raid5\)
  2. Öffnen Sie die Datei mit dem Hexeditor
  3. Suchen Sie über STRG+F nach "SERVERNT"
  4. Der Text wird nur einmal gefunden. Gehen Sie bis zu WINNT zurück und geben Sie hier "SERVERNTWINNT" ein und überschreiben Sie die letzten Buchstaben mit den Hexwerten "00".
  5. Geänderte DMBOOT.SYS:

 

DMCONFIG.DLL

  1. Kopieren Sie die Datei "DMCONFIG.DLL" aus dem Verzeichnis "%Systemroot%\System32" in ein beliebiges Verzeichnis zum Bearbeiten (z.B.: C:\Raid5\) 
  2. Öffnen Sie die Datei mit dem Hexeditor
  3. Suchen Sie über STRG+F nach "SERVERNT"
  4. Der Text wird nur einmal gefunden. Überschreiben Sie das SERVERNT mit WINNT und füllen Sie den Rest mit dem Hexwert "00" auf. Anschließend müssen Sie den Wert WINNT durch SERVERNT überschreiben.
  5. Geänderte DMCONFIG.DLL:

 

DMADMIN.EXE

  1. Kopieren Sie die Datei "DMADMIN.EXE" aus dem Verzeichnis "%Systemroot%\System32" in ein beliebiges Verzeichnis zum bearbeiten (z.B.: C:\Raid5\)
  2. Öffnen Sie die Datei mit dem Hexeditor
  3. Suchen Sie über STRG+F nach "servernt"
  4. Der Text wird nur einmal gefunden. Überschreiben Sie das SERVERNT mit WINNT und füllen Sie den Rest mit dem Hexwert "00" auf.
  5. Geänderte DMADMIN.EXE:

 

Dateien austauschen

Damit Sie die Dateien austauschen können und Windows sie nicht wieder auf die Originalversion zurückkopiert, müssen Sie die Sicherungen löschen. Dafür löschen Sie die 3 Dateien aus den folgenden Verzeichnis:

  • %windir%\System32\Dllcache
  • %windir%\ServicePackFiles\I386 (nicht auf allen System vorhanden)

ACHTUNG:

Sie sollten sich von den Originaldateien zuvor ein Backup anlegen, damit Sie wieder auf die alten Dateien umstellen können, falls etwas nicht funktioniert.

 

Jetzt kopieren Sie die geänderten Dateien wieder in die entsprechenden Verzeichnisse zurück, also:

 

DMBOOT.SYS -> %Systemroot%\System32\Drivers

DMADMIN.EXE -> %Systemroot%\System32

DMCONFIG.DLL -> %Systemroot%\System32

 

Dabei wird sich der Systemdateischutz melden und versuchen, die Originaldatei wieder herzustellen und verlangt deshalb nach der Windows CD. Brechen Sie diesen Vorgang ab, und bestätigen Sie den Erhalt der neuen Datei mit OK.

 

Nach dem Neustart können Sie ein Raid-5-Verbund anlegen.

 

Dazu benötigen Sie aber mindestens 3 (oder mehr) Datenträger, die Sie zu einem Raid 5 zusammenschließen können. Öffnen Sie dafür DISKMGMT.MSC und wandeln die entsprechenden Datenträger in dynamische Datenträger um. Wenn Sie anschließend auf dem Datenträger "Neues Volume" auswählen, können Sie im Assistenten jetzt auch "Gespiegelt (Raid 1)" und "Raid 5" auswählen.

 


WinFAQ: Startseite | WinFAQ: HTMLMenü | WinFAQ: Java Version


Der Tipp enthält einen Fehler oder Sie haben noch eine Ergänzung dafür? Schreiben Sie uns über die Feedback-Seite an: Feedback-Formular

Tagging/Bookmarking: Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen | deliciousAdd to del.icio.us | yiggit yigg it

 

URL: http://www.winfaq.de/faq_html/Content/tip2000/onlinefaq.php?h=tip2504.htm

WinFAQ ® Version 9.01 Copyright © 1996/2016 by Frank Ullrich

Hauptmenü

Registry System Wizard

Über WinFAQ