Tipps für:

Gruppenrichtlinien

Partnerseiten

Virgis-Dreambabys
WinSupportForum.de
Freeware-base
 Tipp zum Installieren von Anwendungen auf Netzlaufwerken

Tipp zum Installieren von Anwendungen auf Netzlaufwerken

Gültig für: Alle Windows Versionen


icons/netzwerk.png

von: Matthias Stolte

Die Installationsprogramme mancher Anwendungen (z.B. Photoshop 7.0, Internet Explorer) lassen die Auswahl von Netzlaufwerken erst gar nicht zu. Dann hilft eines der folgenden Verfahren möglicherweise weiter (als Installationsziel wird F:\GRAFIK\EBODA\7\0 angenommen):

 

a) mittels SUBST (ein Windows-eigenes Laufwerk-Umleitungs-Programm aus DOS -Zeiten)

Vorgehensweise:

  1. Trennen Sie die Verbindung zum bestehenden Netzlaufwerk F:
  2. Definieren Sie mittels SUBST eine Umleitung von einem leeren Pfad auf einer lokalen Platte auf ein virtuelles Laufwerk F: ( z.B. mit "subst F:\TMP")
  3. Lassen Sie das Installatationsprogramm laufen. Geben Sie als Installationsziel F:\GRAFIK\EBODA\7\0 an. Das Installationsprogramm wird nun "unwissentlich" die Dateien nach C:\TMP\GRAFIK\EBODA\7\0 kopieren, aber die Pfadangabe F:\GRAFIK\EBODA\7\0 in der Registry und anderen Konfigurationsdateien Eintragen.
  4. Lösen Sie die Umleitung mittels "subst F: /D"
  5. Stellen Sie die Verbindung zum Normalen Netzlaufwerk F: wieder her und verschieben nun alle Dateien und Verzeichnisse aus C:\TMP\GRAFIK\EBODA\7\0 nach F:\GRAFIK\EBODA\7\0

b) mittels Registry-Anpassung

  1. Installieren Sie die Anwendung auf einem lokalen Laufwerk, aber mit gleichem Pfad ( z.B. C:\GRAFIK\EBODA\7\0)
  2. Kopieren Sie alle Dateien und Verzeichnisse aus C:\GRAFIK\EBODA\7\0 nach F:\GRAFIK\EBODA\7\0
  3. Ändern Sie alle Vorkommen von C:\GRAFIK\EBODA\7\0 nach F:\GRAFIK\EBODA\7\0 in der Registry und anderen Konfigurationsdateien ( z.B. C:\GRAFIK\EBODA\7\0\*.ini)
  4. Starten Sie vorsichtshalber Windows neu, um zu gewährleisten, dass die Änderungen auch wirksam werden
  5. Löschen Sie C:\GRAFIK\EBODA\7\0. Falls Windows dabei den Hinweis anzeigt, dass sich die Löschung gegebenenfalls auf installierte Programme auswirken könne, haben Sie mindestens einen Eintrag in der Registry übersehen.

Bei beiden Verfahren ist zu beachten, dass bei der Installation in manchen Fällen kurze Dateinamen in der Registry eingetragen werden, die mit vom Server gelieferten kurzen Dateinamen nicht notwendigerweise übereinstimmen müssen. Bei Samba/Linux hilft es, einen Link mit dem kurzen Dateinamen auf die Datei mit dem langen Dateinamen anzulegen. Bei einem Windows-Server lässt sich die Nummerierung der kurzen Dateinamen durch die Reihenfolge der Erzeugung beeinflussen.


WinFAQ: Startseite | WinFAQ: HTMLMenü | WinFAQ: Java Version


Der Tipp enthält einen Fehler oder Sie haben noch eine Ergänzung dafür? Schreiben Sie uns über die Feedback-Seite an: Feedback-Formular

Tagging/Bookmarking: Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen | deliciousAdd to del.icio.us | yiggit yigg it

 

URL: http://www.winfaq.de/faq_html/Content/tip1500/onlinefaq.php?h=tip1646.htm

WinFAQ ® Version 9.01 Copyright © 1996/2016 by Frank Ullrich

Hauptmenü

Registry System Wizard

Über WinFAQ